Montag, 17 Juni 2013 00:00

Frische Luft - Der 6. Schlüssel zum gesunden Leben

Fotolia 45115762 Subscription XXL K

„Gottes Heilmittel sind die schlichten Kräfte der Natur, die den Körper durch starke Wirkung weder zu sehr anstrengen noch schwächen. Frische Luft und reines Wasser, Sauberkeit, angemessene Kost, ein reines Leben und starkes Gottvertrauen sind Heilmittel, aber Tausende sterben, weil sie ihnen fehlen.“ E.G.White, Schatzkammer d.Z. S. 125

„Da nahm Gott Erde, formte daraus den Menschen und blies ihm den Lebenshauch in die Nase. So wurde der Mensch lebendig.“ 

Wer kennt nicht das wunderbar erfrischende und belebende Gefühl, nach einem ausgedehnten Waldspaziergang oder einem Tag am Meer. Nicht nur, dass wir, wie man so schön sagt, "die Seele baumeln lassen" konnten, nein, wir haben auch wieder einmal so richtig Sauerstoff getankt. Der Körper dankt uns diesen Ausflug dann mit mir Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden

Wir wissen, ohne Sauerstoff ist Leben undenkbar. Entzieht man den Gehirnzellen nur drei Minuten dieses Lebenselixier, beginnen sie bereits abzusterben. Jede einzelne Zelle unseres komplexen Körpers ist darauf angewiesen, dass die roten Blutkörperchen ununterbrochen diesen Sauerstoff heranschaffen und das Kohlendioxid wieder abtransportieren. Für jeden einzelnen Vorgang in unserem Körper ist Sauerstoff erforderlich. Er sorgt für klare Gedanken, beugt Atemwegsinfektionen vor, tötet Keime ab, reinigt die Lungen, stärkt unser Immunsystem und vieles mehr. 

Fotolia 32670700 Subscription XXL  KDas wir dazu gute reine Luft brauchen, versteht sich von selbst. Man weiß heute, dass Luft nicht gleich Luft ist. Ein ganz entscheidender Faktor für die Qualität der Luft ist der prozentuale Anteil der negativ geladenen Sauerstoff-Ionen.(1)(2) Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass es uns instinktiv immer wieder in die Natur zieht. Sie ist der natürliche Lebensraum, den Gott für uns vorgesehen hat. Wir lieben die Frische der Luft nach einem reinigenden Gewitter und genießen es, diese gute, saubere Luft tief durchzuatmen. 

Negativ geladene Sauerstoff-Ionen wirken wie Katalysatoren auf unseren Körper. Nicht nur Pflanzen und Tiere blühen unter einer hohen Konzentration von negativ ionisiertem O2 auf, auch der Mensch fühlt sich spürbar besser.(1)

Folgender Vergleich der Anzahl negativ geladener Sauerstoff-Ionen sollte uns zu denken geben:

 

Konzentration von Luft-Ionen in unterschiedlichen Lebensbereichen

UmgebungKonzentration
Wasserfall, Wald 50.000 Ionen/cm3
Gebirge, Meer 5.000 Ionen/cm3
Stadtrand, Wiesen, Felder 700-1.500 Ionen/cm3 
innerstädtische Parkanlagen 400-600 Ionen/cm3
Bürgersteige 100-200 Ionen/cm3
innerstädtische Wohnungen 40-50 Ionen/cm3
geschlossene, klimatisierte Räume 0-25 Ionen/cm3

 

Auswirkungen von Luft-Ionen auf die Gesundheit.

KonzentrationKorrelation
< 50 Ionen/cm3 bewirken physiologische Störungen
1.000-2.000 Ionen/cm3 sind minimale Voraussetzung für Gesundheit
5.000-50.000 Ionen/cm3 verbessern die körpereigene Abwehr und Widerstandsfähigkeit;
50.000-100.000 Ionen/cm3 töten Bakterien und verringern Infektionskrankheiten
100.000-500.000 Ionen/cm3 fördern die Selbsterholung des Körpers von Krankheiten

 

Es versteht sich von selbst, dass Umweltgifte wie z. B. Farben und Lacke sowie Tabakrauch ihr Übriges für eine ungesunde Luft beitragen.

(1) vgl. wikipedia.ionisation
(2) www.nexus-magazin.de/artikel/lesen/wie-ionisierte-Luft-unsere-Gesundheit-beeinflusst (geöffnet 2013)

 

Unser Tipp: Machen Sie so oft wie möglich einen Spaziergang in der Natur. Atmen Sie dabei tief durch. Sorgen Sie für eine regelmäßige Luftzufuhr in den Räumen, in denen Sie sich aufhalten und schlafen Sie möglichst bei offenem Fenster. Eine zweite Bettdecke ist besser, als die kostbare Luft auszusperren. Meiden Sie möglichst den Aufenthalt in verrauchten Räumen.

 

Fotolia 49121118 Subscription XL      MIX RR„Ich bin gekommen, damit meine Schafe das Leben haben, Leben im Überfluss. Ich bin der gute Hirt. Ein guter Hirt ist bereit, für seine Schafe zu sterben.“ Johannes 10, 10-11 (GN)

Habe ich  diesen Edelsinn, mein Leben für einen anderen Menschen hinzugeben? Das muss gar nicht buchstäblich sein. Es kann schon reichen, für meinen Nachbarn da zu sein, wenn er mich braucht – auch wenn es mir gerade gar nicht passt. Doch würde ich das auch für meinen Feind tun? Jesus tat das für uns. Er gab sein Leben für uns, als wir noch seine Feinde waren. Weiß ich diese Liebe zu schätzen? 

 

Gelesen 957 mal Letzte Änderung Dienstag, 08 Dezember 2015 16:16

Familienberatung

Fotolia 54953338 Subscription XL       K

Oft stehen wir Konflikten in der Partnerschaft oder Kindererziehung hilflos gegenüber.

Mehr Lesen

Seelsorge

Fotolia 54819626 Subscription XXL      K

Wenn die Seele schmerzt ist oft "guter Rat teuer". Wir möchten Ihnen helfen

Mehr lesen