Montag, 10 Juni 2013 00:00

Der Sinn des Lebens - 4

- Sind die Kirchen wirklich Gottes “Institution” auf Erden?

Fotolia 58832206 Subscription XXL      KVielleicht hast auch Du Dir schon einmal diese Frage gestellt. Viele Menschen wurden durch die Kirchengeschichte vom christlichen Glauben abgeschreckt…Ketzerprozesse, Scheiterhaufen und Kreuzzüge sowie der Glaube an eine ewige Höllenqual passen schlecht zu der Vorstellung von einem liebevollen Gott. Warum geschah soviel Unrecht im Namen Gottes? War das wirklich Gottes Plan?

Aus mangelnder Bibelkenntnis wissen viele Menschen nicht, dass der Abfall der Kirche von Gottes Willen in der Bibel (Offenbarung Kap.17!) u.a. unter der Symbolik einer Hure, die auf einem Tier mit sieben Häuptern reitet, vorhergesagt wurde. Diese Symbolik mag zunächst seltsam klingen. Was steckt dahinter?

                                Das Geheimnis der Hure Babylon 

Die Bibel selbst gibt die Antwort. Während die Bibel Gottes wahre Gemeinde als treue, reine Frau und Braut Christi beschreibt, wird eine von Gott abtrünnige Gemeinde in der Bibel als Hure oder untreue Frau symbolisiert. (vgl.Jesaja 1,21)

Fotolia 53953395 Subscription L      KIm letzten Buch der Bibel, in der Offenbarung des Johannes, wird ein großes, weltweites religiöses System unter der Symbolik einer Hure beschrieben. Diese Hure sah der RR50     KProphet Johannes in einer “großen Stadt”, “mit sieben Bergen” sitzen (Offb.17,9.18), von wo sie die “Herrschaft über die Könige der Erde” ausübt und mit ihnen Unzucht treibt” -also mit den Politikern der Welt verkehrt (Diplomatie) und Bündnisse schließt. Johannes sah diese "Hure" bekleidet mit “Purpur und Scharlach” und “übergoldet mit Gold und Edelgestein und Perlen”. In ihrer Hand hielt sie “einen goldenen Becher voller Unreinheit und Greuel ihrer Unzucht” und er sah die Hure sogar “trunken vom Blut der Zeugen Jesu”. Es ist also eine religiös/politische Macht, die offensichtlich sogar die wahren Christen verfolgt. Johannes bezeichnet sie als “Babylon… die Mutter der Huren und der Greuel der Erde.” Offenb. 17,5

Bevor wir das Geheimnis dieser "Hure Babylon" lüften, wollen wir eines deutlich machen. Es geht hier nicht darum, Menschen wegen ihres Glaubens anzugreifen oder zu diskriminieren. Es geht hier allein um die Entlarvung eines falschen religiösen Systems, einer in Wahrheit von Gott abgefallenen Kirche, die Johannes in seiner Vision voraussagte und die millionen Menschen zu einem falschen, unbiblischen Glaubenssystem verführt.

Es gibt nur ein weltweit vertretenes religiöses System, dass exakt die Merkmale in der Vorhersage des Propheten Johannes über die "Hure Babylon" erfüllt:

                                       Die Kirche von Rom! 

               "Die sieben Köpfe sind sieben Berge, auf denen die Frau sitzt... Und die Frau, die du                                                    gesehen hast, ist die große Stadt..." Offenbarung 17,9.18

Fotolia 49978349 Subscription XXL     KRom ist nicht nur bekannt für seine sieben Hügel -auf denen Johannes die abtrünnige Frau bzw. Kirche sitzen sah- sondern auchRR103       K den Vatikan und das Papsttum -die Kirche von Rom! 

Johannes sah dieses falsche religiöse System in den Farben Purpur und Scharlach gekleidet und übergoldet mit Gold und Edelgestein...Purpur und Scharlach spiegeln die Farben der Kardinäle und Bischöfe wieder... 

                                             Der unglaubliche Reichtum der Kirche -

                                       "übergoldet mit Gold und Edelgestein..." Offenbarung 17,4 

Fotolia 42909889 Subscription XL     KWer kennt nicht die kostbaren vergoldeten Kirchenaltäre, Heiligenfiguren und Kunstgegenstände in den katholischen Kirchen und den Vatikanmuseen in Rom?  Kunsthistoriker schätzen allein die Kunstschätze des Vatikan auf über zehn Billionen Euro. Hinzu kommen noch enorme Bargeldvermögen und ein nicht minder großer, weltweiter Grundbesitz der Kirche. Der Vatikan ist zwar der kleinste, aber dafür der reichste Staat der Welt.

                Ein Zeitalter nie dagewesenen Schreckens…  

  "Und ich sah die Frau trunken vom Blut der Heiligen, und vom Blut                            der Zeugen Jesu...." Offenbarung 17,6

Fotolia 40194262 Subscription XXL     KHistoriker schätzen, dass mind. 50 -100 Millionen Menschen (!) im Mittelalter durch die Inquisition, die Verfolgung Andersgläubiger aber auch wahrer Christen, und den Kreuzzügen im Namen der Kirche, auf grausame Weise zu Tode kamen.

Die angebliche Kirche Christi Kirche war so wie Johannes es in seiner Vision sah, “trunken vom Blut der Zeugen Jesu”.

Bis heute hat die Kirche keine Wiedergutmachung an die Opfer bzw. ihre Nachkommen geleistet. Keines der “Ketzerurteile” wurde rückgängig gemacht. Warum nicht? Die Wahrheit ist, Fotolia 49025468 Subscription XL     Kdass sich die Kirche von Rom bis heute nicht geändert hat. “Semper eadem” = ”immer dieselbe” ist ihr eigenes Motto. Würde die Kirche die Ketzerurteile rückgängig machen, so gäbe sie damit indirekt zu, dass die Päpste doch nicht “unfehlbar” waren, sondern sich millionenfach geirrt und furchtbares Unrecht über diese Menschen gebracht haben. Die Aufhebung dieser ungerechten Urteile und das Eingeständnis der unbiblischen Lehren der Kirche, würde zum Zusammenbruch der Kirche und ihres Selbstverständnisses von der “einzig wahren Kirche” und "Stellvertreterin Christi” führen. 

                          Unbiblische Bündnisse und Diplomatie mit den Königen auf Erden -

"...mit der die Könige der Erde Unzucht getrieben haben... Und die Frau, die du gesehen hast, ist die große Stadt, welche die Königsherrschaft über die Könige der Erde hat." Offenbarung 17,2.18

Fotolia 34561354 Subscription L     KÜber viele Jahrhunderte mussten sich Kaiser und Könige vor dem Willen des Papstes beugen,Fotolia 60935646 Subscription XXL     K weil der Papst im Mittelalter, für eine Zeit von 1260 Jahre, tatsächlich die “Königsherrschaft über die Könige der Erde” besaß (von 538 -1798).

Auch mit den faschistischen Regimen Deutschlands, Spaniens (Franco) und Italiens (Mussolini), scheute sich die Kirche nicht Bündnisse zu machen.

Durch die Lateranverträge 1928 mit Mussolini, dem Führer des faschistischen Italien, bekam derRR66     K Vatikan sein Staatsgebiet, seine diplomatischen Rechte und eine Zahlung vom italienischen Staat in Höhe von mehreren Millionen Dollar. Der Katholizismus wurde in Italien zur Staatsreligion erklärt…Bis heute ist ungeklärt, warum der damalige Papst Pius zum Massenmord an den Juden schwieg. 

Noch heute gehen Staats- und Regierungschefs aller Länder der Welt im Vatikan ein und aus bzw. entsendet der Vatikan päpstliche Botschafter und Diplomaten, um politische und wirtschaftliche Vorgehensweisen mit dem Papst abzustimmen.  

                                               Die unbiblischen Lehren der Kirche -

"und sie hatte einen goldenen Becher in ihrer Hand, voller Greuel und Unreinheit ihrer Unzucht,..." Offenbarung 17,4

RR52      KDer “mit Unzucht gefüllte goldene Kelch” der Hure stellt die unbiblischen Fotolia 55994100 Subscription XXL     KLehren der katholischen Kirche dar, durch die sie weltweit die Menschen zu einem falschen Christentum verführt (z.B. das Messopfer, die Ohrenbeichte, die Ablasslehre, die Lehre vom Fegefeuer und ewiger Höllenqual, die Unfehlbarkeit der Päpste, Zölibat, die Marienverehrung, Rosenkranz, Säuglingstaufe, Sonntagsheiligung u.a.). 

Fotolia 42039419 Subscription L      KAuch die Anrede des Papstes als "Heiliger Vater" ist unbiblisch und nach Jesu Worten Gotteslästerung. Jesus selbst wiesFotolia 49504152 Subscription XL     K darauf hin:

"Ihr sollt auch nicht Jemanden auf Erden euren (geistlichen) Vater nennen; denn einer ist euer Vater, nämlich der im Himmel." Matthäus 23,9

 

 

 

 

                           

                                 Die Kirche änderte sogar das Gesetz Gottes - die Zehn Gebote                                                                                -Ein unbiblischer Ruhetag wurde eingeführt- ... 

Fotolia 59789835 Subscription XL  RR  MIX6     KWusstest Du, dass die katholische Kirche sogar Gottes Zehn Gebote verändert hat? Das 2. Gebot, welches die Anbetung von Bildern verbietet, wurde im katholischen Katechismus aus dem Gesetz entfernt. Das 4. Gebot, welches Fotolia 53016522 Subscription XL      Kausdrücklich die Heiligung des Samstag-Sabbats fordert (2.Mose 20,8-11), wurde im Jahr 364 n. Chr. von der Kirche in den Sonntag, den ehemals heidnischen Tag der Sonnenanbetung, verändert!

 

Jesus und die Apostel haben niemals den Sonntag geheiligt. (Lukas 4,16; Mat.24,20; Apg.13,42-44).
In der ganzen Bibel wirst Du keinen Bericht finden, dass nach Jesu Tod künftig der Sonntag anstelle des biblischen Samstag-Sabbat, gehalten werden sollte. Im Gegenteil! Gott sagte ausdrücklich, dass der Samstag- Sabbat (der 7.Tag nach biblischer Zählweise) ein ganz besonderes Kennzeichen (Siegel) für sein Volk sei! (Hes.20.20;Jes.56,2; 2.Mo 31,13-17) Der Sonntag dagegen ist nur ein Menschengebot. Er ist das Malzeichen oder Machtzeichen Roms (vgl.Offb. 13 und 14). Die Katholische Kirche selber gibt zu, dass die Sonntagsheiligung kein göttliches Gebot und biblisch nicht zu rechtfertigen ist: 

"Es war die heilige katholische Kirche, die den Ruhetag vom Samstag auf den ersten Tag der Woche (den Sonntag) verlegte...Welcher Kirche erweist die ganze Welt Gehorsam? Die Protestanten... bekennen, große Ehrfurcht vor der Bibel zu haben, und dennoch anerkennen sie durch die feierliche Beobachtung des Sonntags die Macht der katholischen Kirche. Die Bibel sagt: "Gedenke des (Samstag-) Sabbattages dass du ihn heiligest!", aber die Kirche sagt: "Nein! Halte den ersten Wochentag (Sonntag) heilig!" - und die ganze Welt zollt ihr Gehorsam!"  Pater Enright, 15.12.1889  

"Wir feiern den Sonntag statt des Samstags, weil die katholische Kirche auf dem Konzil zu Laodizea im Jahr 336 n. Chr. die Heiligkeit vom Samstag auf den Sonntag verlegte."  Kath. Katechismus, P. Geiermann 

Jesus mahnte dagegen, dass Gottes Gebote niemals verändert werden dürfen:

"Bis Himmel und Erde vergangen sind, wird nicht ein Buchstabe noch ein einziges Strichlein vom Gesetz vergehen, bis alles geschehen ist. Wer nun eins von diesen kleinsten Geboten auflöst und die Leute so lehrt, wird der Kleinste genannt werden im Reich der Himmel; wer sie aber tut und lehrt, der wird groß genannt werden im Reich der Himmel."  Matthäus 5, 17-20  

In den weiteren Versen macht Jesus deutlich, dass Menschen die Gottes Gebote missachten und verändern, nicht im Himmelreich sein werden. (s. Matthäus 5, 20) Wer Gottes Gebote verändert und Menschengebot darüber setzt, dessen Gottesdienst ist nach Jesu Worten vergeblich: 

“Vergeblich aber verehren sie mich, in dem sie Menschengebote lehren!” Matthäus 15,6

Fotolia 17690238 Subscription L     k

 Der bis heute geltende Anspruch der Katholischen Kirche, die "einzig wahre christliche Kirche" zu sein und der Anspruch der Päpste, die “wahren Nachfolger des Apostel Petrus” und sogar “Stellvertreter Gottes auf Erden” zu sein, wird durch die Grausamkeiten der Kirchengeschichte, die unbiblischen Lehren der Kirche und damit durch die Bibel und die Worte Jesu selbst, widerlegt.

 

Die Reformatoren und der Antichrist …

 
Fotolia 50742412 Subscription XL     KSchon der Reformator Martin Luther und viele Christen nach ihm, erkannten, dass das Papsttum in Wahrheit das von Gott prophezeite, antichristliche System ist. Diese Erkenntnis mussten viele von ihnen mit dem Leben bezahlen. Sie starben als “Ketzer” auf den Scheiterhaufen der Inquisition…
Was heißt eigentlich Antichrist? 
 
Im altgriechischen bedeutet das Wort “anti” nicht nur “gegen” sondern auch “anstelle von”. Fotolia 40497015 Subscription XXL     KAntichrist bedeutet demnach nicht nur “gegen” Christus, sondern auch “anstelle von” Christus. Und das ist genau, was die Päpste für sich beanspruchen. Nämlich an Stelle von Christus die Welt zu regieren. Mit ihren vielen unbiblischen Lehren und der Veränderung der Gebote Gottes, hat die Katholische Kirche in Wahrheit gegen Christus und sein Wort, die Heilige Schrift, gehandelt. 
 
Jesus selbst sagte: "An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen..."
Die Reformatoren, allen voran Martin Luther, erkannten, dass die Lehren und Werke der katholischen Kirche nicht den "biblischen Früchten" entsprachen, sondern oftmals dem, was Gott wirklich in seinem Wort gesagt und gelehrt hat völlig widersprach. Weil die Kirche sich jedoch weigerte, ihre Irrtümer und Irrlehren einzugestehen, kam es zur Abspaltung der Reformatoren. Anhand des Wortes Gottes, hatten die Reformatoren das antichristliche System Roms entlarvt... 
 

                                                       Die "Mutterkirche" in Rom - 

"...und sie hatte an ihrer Stirn einen Namen geschrieben, ein Geheimnis: Babylon, die große, die                          Mutter der Huren und der Greuel der Erde." Offenbarung 17,5

Fotolia 14803967 Subscription XL     KDa die Hure Babylon auch als die “Mutter der Huren” bezeichnet wird, stellt sich die RR50     KFrage, wer ihre Kinder bzw. ihre “Töchter” sind. Hier können nur die protestantischen Kirchen gemeint sein, die ihren Ursprung in der “Mutterkirche” (wie sich übrigens die Kirche von Rom selbst nennt) haben und die den Irrlehren Roms, wie z.B. der unbiblischen Sonntagsheiligung, folgen bzw. sich heute im Rahmen der “Ökumene” der Kirche von Rom wieder annähern, obwohl die Katholische Kirche bis heute an ihren falschen, unbiblischen Lehren festhält.

Trotz der Irrlehren und Verfehlungen der Kirche macht die Bibel aber auch klar, dass noch viele aufrichtige, gutgläubige Christen in diesen von Gott abgefallenen Kirchen sind. Gott fordert aber nunmehr diese Gläubigen auf, sich von diesen von der biblischen Wahrheit abgefallenen Kirchen zu trennen und von ihnen auszugehen, damit sie an Gottes Strafgericht, dass er über diese Kirchen kommen lassen wird, nicht teilhaben! Gott fordert jeden bekennenden Christen auf, zurück auf den Boden biblischer Wahrheiten zu kommen, und sich endgültig von Irrlehren und Glaubensabfall zu trennen. So lesen wir in Offenbarung 18,4-5:

“…Gehet aus ihr hinaus, mein Volk, damit ihr nicht an ihren Sünden teilhabt und damit ihr nicht von ihren Plagen empfangt, denn ihre Sünden sind aufgehäuft bis zum Himmel, und Gott hat ihrer Ungerechtigkeiten gedacht.”

Gott hat mit der Menschheit und auch mit den Kirchen viel Geduld bewiesen. Aber so wie Gott die Bosheit der Menschen bestrafen wird, werden auch bald die von Gott abgefallenen Kirchen und alle, die damit verbunden sind, für ihre Sünden zur Rechenschaft gezogen werden und  ihr gerechtes Urteil von Gott empfangen! Die Bibel macht deutlich, dass Rom während der letzten 7 Plagen vernichtet wird:

"Darum werden ihre Plagen an einem Tag kommen: Tod und Trauer und Hunger, und mit Feuer wird sie verbrannt werden; denn stark ist der Herr, Gott, der sie gerichtet hat. Und es werden um sie weinen und wehklagen die Könige der Erde, die mit ihr Unzucht getrieben haben... wenn sie den Rauch ihres Brandes sehen;" Offenbarung 18,8.9

 

Gelesen 3704 mal Letzte Änderung Montag, 15 September 2014 20:13

Verwandte Artikel

  • Kämpfer unter dem Kreuz
    Die Bibel spricht von einer geistigen Waffenrüstung. Was hat es damit auf sich?
  • Die 8 Schlüssel für ein gesundes Leben
    Sicher kennen auch Sie das wundervolle Gefühl, vital und leistungsstark zu sein. Wie wertvoll ist es doch, im vollen Besitz seiner körperlichen und geistigen Kräfte zu sein. Mit Schaffenskraft den Tag zu beginnen - ohne Schmerzen und Leistungseinschränkungen. 

Familienberatung

Fotolia 54953338 Subscription XL       K

Oft stehen wir Konflikten in der Partnerschaft oder Kindererziehung hilflos gegenüber.

Mehr Lesen

Seelsorge

Fotolia 54819626 Subscription XXL      K

Wenn die Seele schmerzt ist oft "guter Rat teuer". Wir möchten Ihnen helfen

Mehr lesen