Mittwoch, 12 Juni 2013 00:00

Die Wiederkunft Jesu - Der Zweck - Teil 4

Fotolia 44556169 Subscription L     KAus welchem Grund wird Jesus Christus wiederkommen?

 

  1. Zu welchen Zweck, sagt Christus, würde er wiederkommen?

„Im Hause meines Vaters sind viele Wohnungen. Wenn es nicht so wäre, würde ich euch gesagt haben: Ich gehe hin, euch eine Stätte zu bereiten? Wenn ich hingehe und euch eine Stätte bereite, so komme ich wieder und werde euch zu mir nehmen, damit auch ihr seid, wo ich bin.“ Johannes 14, 2-3

 

 

  1. Aus welchem Grund wird Jesus seine Engel mitbringen?

„ Und er wird seine Engel aussenden mit starkem Posaunenschall, und sie werden seine Auserwählten versammeln von den vier Winden her, von dem einen Ende der Himmel bis zu ihrem anderen Ende.“ Matthäus 24, 31

  1. Was findet beim Ertönen der Posaune statt?

„Denn der Herr selbst wird beim Befehlsruf, bei der Stimme eines Erzengels und bei (dem Schall) der Posaune Gottes herabkommen vom Himmel, und die Toten in Christus werden zuerst auferstehen.“ 1. Thessalonicher 4, 16

  1. Was geschieht mit den Gerechten, die zu diesem Zeitpunkt leben?

„Danach werden wir, die Lebenden, die übrigbleiben, zugleich mit ihnen entrückt werden in Wolkendem Herrn entgegen in die Luft; und so werden wir allezeit beim Herrn sein.“ 1. Thessalonicher 4, 17

  1. Welcher Wandel wird bei den auferstandenen und noch lebenden Gerechten vollzogen werden?

„Siehe, ich sage euch ein Geheimnis: Wir werden nicht alle entschlafen, wir werden aber alle verwandelt werden, in einem Nu, in einem Augenblick, bei der letzten Posaune; denn posaunen wird es, und die Toten werden auferweckt werden unverweslich, und wir werden verwandelt werden. Denn dieses Verwesliche muss Unverweslichkeit anziehen und dieses  SterSterbliche Unsterblichkeit anziehen.“ 1. Korinther 15, 51-53

  1. Wer wird bei der Wiederkunft Christi seinen Lohn erhalten?

„Denn der Sohn des Menschen wird kommen in der Herrlichkeit seines Vaters mit seinen Engeln, und dann wird er einem jeden vergelten nach seinem Tun.“ Matthäus 16, 27

„Siehe, ich komme bald und mein Lohn mit mir, zu geben einem jeglichen, wie seine Werke sein werden.“ Offenbarung 22, 12

  1. Wann werden die Gerechten belohnt werden?

„…denn es wird dir vergolten werden bei der Auferstehung der Gerechten.“ Lukas 14, 14

  1. Haben denn die zu alttestamentlichen Zeiten lebenden Gotteskinder bereits ihren Lohn erhalten?

„Und diese alle, die durch den Glauben ein Zeugnis erhielten, haben die Verheißung nicht erlangt, da Gott für uns etwas Besseres vorgesehen hat, damit sie nicht ohne uns vollendet werden sollten.“ Hebräer 11, 39-40

  1. Wann erwartete Paulus den Siegeskranz der Gerechtigkeit?

„Fortan liegt mir bereit der Siegeskranz der Gerechtigkeit, den der Herr, der gerechte Richter, mir zur Vergeltung geben wird an jenem Tag: nicht allein aber mir, sondern auch allen, die seine Erscheinung lieben.“ 2. Timotheus 4, 8

  1. Wird dies eine Zeit des Gerichts sein?

„Es hat aber auch Henoch, der siebente von Adam an, von ihnen geweissagt und gesagt: „Siehe, der Herr ist gekommen mit seinen heiligen Tausenden, Gericht auszuüben gegen alle und alle Gottlosen zu überführen von allen ihren Werken der Gottlosigkeit, die sie gottlos verübt haben, und von all den harten (Worten), die gottlose Sünder gegen ihn geredet haben.“ Judas 14-15

  1. Was sagt David über diese Zeit aus?

„Denn er kommt, denn er kommt, die Erde zu richten. Er wird die Welt richten in Gerechtigkeit und die Völker in seiner Wahrheit.“ Psalm 96, 13

  1. Wann würde nach Pauli Worten Christus die Lebenden und die Toten richten?

„Ich bezeuge ernstlich vor Gott und Christus Jesus, der Lebende und Tote richten wird, und bei seiner Erscheinung und seinem Reich.“ 2. Timotheus 4, 1

  1. Welche Trennung wird dann stattfinden?

„Wenn aber der Sohn des Menschen kommen wird in seiner Herrlichkeit und alle Engel mit ihm, dann wird er auf seinem Thron der Herrlichkeit sitzen; und vor ihm werden versammelt werden alle Nationen, und er wird sie voneinander scheiden, wie der Hirte die Schaft von den Böcken scheidet.“ Matthäus 25, 31-32

  1. Was wird er zu denen zu seiner Rechten sagen?

„Dann wird der König zu denen zu seiner Rechten sagen: Kommt her, Gesegnete meines Vaters, erbt das Reich, das eich bereitet ist von Grundlegung der Welt an.“ Matthäus 25, 34

 

  1. Was wird er zu denen zu seiner Linken sagen?

„Dann wird er auch zu denen zur Linken sagen: Geht von mir, Verfluchte, in das ewige Feuer, das bereitet ist dem Teufel und seinen Engeln!“ Matthäus 25, 41

Anmerkung: S. a. unseren Artikel „Ewige Hölle“.

Der Teufel wünscht nicht, dass wir diese Wahrheit um die Vorhersagen und Vorzeichen der 2. Wiederkunft Jesu auf diese Welt erkennen! Nichts würde eine Kirche so aufrütteln wie diese lebendige Hoffnung. Sobald ein Mensch die Wahrheit annimmt, dass Jesus Christus persönlich und buchstäblich wiederkommt, um seine Jünger zu sich zu nehmen, verliert die Welt ihren Halt an ihm. Sein Herz wird frei, und er schaut aus nach der seligen Erscheinung seines Herrn, der ihn bei seinem Kommen in sein wunderbares Reich mitnehmen wird.

Der Herr segne dich/Sie!

 

Gelesen 2156 mal Letzte Änderung Montag, 15 September 2014 21:15

Verwandte Artikel

Familienberatung

Fotolia 54953338 Subscription XL       K

Oft stehen wir Konflikten in der Partnerschaft oder Kindererziehung hilflos gegenüber.

Mehr Lesen

Seelsorge

Fotolia 54819626 Subscription XXL      K

Wenn die Seele schmerzt ist oft "guter Rat teuer". Wir möchten Ihnen helfen

Mehr lesen